Yakult Light

Yakult Light ist ein fermentiertes Magermilchgetränk, in dem erstaunliche 20 Milliarden aktive L. casei Shirota Bakterien stecken. Diese besonderen Milchsäurebakterien erreichen den Darm lebend – das ist wissenschaftlich bewiesen. Yakult Light enthält außerdem weniger Kalorien und weniger Zucker als Yakult Original. Als weiteres Goodie haben wir unsere „blaue Variante“ mit den Vitaminen D und E* angereichert. Eine tolle Kombination, um deinen aktiven Lebensstil zu unterstützen, oder?

*Jede Flasche Yakult Light deckt jetzt 15 % der EU-Referenzzufuhr für Vitamin D und E.

Vitamin D - unser Sonnenschein

Vitamin D braucht dein Körper, damit deine Knochen und Muskeln wie gewohnt ihre Dienste leisten können, aber auch für die normale Funktion unseres Immunsystems. Und tatsächlich, kann Vitamin D übrigens durch Sonnenlicht in unserer Haut gebildet werden. Doch viele Menschen nehmen trotzdem zu wenig Vitamin D auf. Warum, wieso, weshalb? Viele nützliche Informationen über Vitamin D erhältst du bei der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE).

Vitamin E - der Zellenschutz

Vitamin E ist ein wichtiges fettlösliches Vitamin, das unter anderem in den Zellwänden gebraucht wird. Als wirksames Antioxidans trägt es dazu bei, unsere Körperzellen vor oxidativem Stress zu schützen. Noch nie davon gehört? Hier findest du weitere Informationen über Vitamin E.

Unsere Empfehlung:

Genieße täglich ein Fläschchen Yakult Light als Teil einer abwechslungsreichen, ausgewogenen Ernährung und einer gesunden Lebensweise. Übrigens: Am besten genießt du Yakult Light gekühlt.

Leicht mit vollem Geschmack

Wenn du befürchtest, dass „light“ nach weniger schmeckt, können wir dich beruhigen. Yakult Light überzeugt deine Geschmacksknospen mit einem erfrischend leichten Geschmack und einem einzigartigen Hauch von Zitrus-, Vanille- und Joghurtaromen. Also, probier’s doch mal mit Leichtigkeit und genieße deine kleine Flasche Glück.

Versorgt dich ganz leicht mit 20 Milliarden aktiven Shirota Milchsäurebakterien und zusätzlichen Vitaminen.

Was macht die Shirota Bakterien so besonders?

Die Gesundheit aller Menschen zu verbessern, war das Ziel von unserem Gründer, dem japanischen Wissenschaftler Dr. Minoru Shirota. Deshalb hat er viele Jahre an Bakterien geforscht. Dann endlich der Heureka-Moment: Im Jahr 1930 gelang es ihm, einen einzigartigen Stamm von Milchsäurebakterien zu selektieren und zu kultivieren! Das Besondere daran: Die Bakterien können den Darm lebend erreichen. Heute trägt dieser Stamm Dr. Shirotas Namen. Und wir sind stolz und dankbar für diese großartige Entdeckung!

Möchtest du mehr wissen über Dr. Shirota, seinen fantastischen Heureka-Moment und was er daraus Großartiges geschaffen hat? Hier erzählen wir Dr. Shirotas Geschichte.

Bakterien im Darm - was machen die eigentlich?

Warum die Darmflora nicht aus Blumen besteht, weshalb deine Darmbakterien so wichtig sind und wie du sie glücklich machst, verraten wir dir hier.

Was ist drin in Yakult Light?

Das Wichtigste sind natürlich unsere einzigartigen Shirota Milchsäurebakterien. Davon findest du 20 Millionen in jedem Yakult Fläschchen! Die kannst du zwar nicht sehen, aber vertrau uns, wir haben sie alle gezählt. Und wir können dir sagen: Es sind mindestens 20 Milliarden, meistens sogar mehr.

Pro 100ml
Pro Fläschchen (65ml)
171 kJ /
41 kcal
111 kJ /
27 kcal
0 g
0 g
0 g
0 g
13 , 5 g
4 , 4 g
8 , 8 g
2 , 9 g
1 , 3 g
0 , 8 g
0 , 04 g
0 , 03 g
1 , 15 µg (23%*)
0 , 75 µg (15%*)
2 , 77 mg (23%*)
1 , 80 mg (15%*)
* der Referenzmenge für die tägliche Zufuhr.

Fettfrei, glutenfrei und weniger süß

Yakult Light bietet leichten Genuss für alle Menschen – und das jeden Tag. Es enthält kein Fett, weniger Zucker und weniger Kalorien**.

Auch Vegetarier*innen oder Menschen, die kein Gluten vertragen, können Yakult bedenkenlos trinken.

** Yakult Light enthält 67% weniger Zucker und 37% weniger Kalorien als Yakult Original.

Eine kleine Portion Glück in deiner Nähe

Wenn du auch gerne leicht in den Tag starten möchtest mit Yakult, wartet deine kleine Portion vom Glück sicher ganz in deiner Nähe. Grundsätzlich ist Yakult im Kühlregal bei den Milchgetränken der Supermärkte zu finden. Schau einfach mal in einem Supermarkt in deiner Nähe vorbei. Übrigens: Unsere „blaue Variante“ gibt es – wie alle unsere Sorten – in der praktischen 6er Kartonverpackung.

Häufige Fragen

Was ist das Besondere an Yakult?

Im Gegensatz zu den häufigsten klassischen Joghurtkulturen sind die Shirota Milchsäurebakterien besonders widerstandsfähig gegenüber Magen- und Gallensäuren. So erreichen die einzigartigen Shirota Bakterien den Darm lebend.

Wo kann ich Yakult kaufen?

Du findest Yakult in vielen Supermärkten: z.B. bei Edeka, Rewe, real, Marktkauf, Kaufland, Famila, Bünting, Globus, oder tegut. Dort ist es im Kühlregal bei den Milchprodukten platziert. Solltest du Yakult dort nicht finden, hilft dir gerne unser kostenloser Yakult Service unter 0800 / 11 22 103 weiter. Gerne kannst du uns auch deine PLZ per E-Mail unter kontakt@yakult.de mitteilen und wir suchen Supermärkte in deiner Umgebung raus.

Wann und wie oft sollte ich Yakult trinken?

Du kannst Yakult so oft trinken wie du möchtest. Wir empfehlen dir, Yakult regelmäßig zu genießen, am besten täglich ein Fläschchen. Genieße Yakult morgens, denn Yakult passt prima zum Frühstück. So startest du gut in den Tag.

Welche der drei Varianten soll ich trinken?

Du hast die Wahl! Denn alle drei Produktvarianten (Original, Light, Plus) enthalten als wichtigste Zutat die einzigartigen Shirota Bakterien. Das sind wertvolle Milchsäurebakterien, die lebend im Darm ankommen. Du entscheidest, je nach Geschmack und persönlichen Vorlieben.

Warum enthält Yakult Zucker?

Damit sich die aktiven Shirota Milchsäurebakterien richtig vermehren können, benötigen sie Zucker als Nahrung. Ohne Zucker wäre zudem der Geschmack sehr sauer, denn die Bakterien bilden natürlicherweise Milchsäure.

Enthält Yakult Milchzucker (Laktose)?

Alle Produktvarianten (Yakult Original, Light und Plus) enthalten nur geringe Mengen Laktose, denn der größte Teil des Milchzuckers wurde bereits durch die Shirota Bakterien zu Milchsäure abgebaut. Pro Fläschchen enthält Yakult circa 1,2 g. Laktose und ist somit meist gut verträglich.