Japanische Küche

Onigiri

4 Portionen
  • 2 Tassen japanischer Reis
  • 2,5 Tassen Wasser
  • 200 g Lachsfilet
  • 1 TL gerösteter weißer Sesam
  • 2 Tassen Wasser
  • 1 EL Sake
  • 1 Prise Salz
  • 2 Schalen japanischer gekochter Reis (Gohan)
  • 2 Blätter Nori-Algenpapier (der Länge nach in drei Teile geschnitten)
  • 2 EL schwarzer Sesam
  • 100 g Thunfisch aus der Dose in Salzlake
  • 1 EL Mayonnaise
  • 1 TL Miso
  • ½ TL gemahlene Sesamsamen
  • 2 EL fein gehackter Schnittlauch
  • 1 Schale japanischer gekochter Reis (Gohan)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Blatt Nori-Algenpapier (der Länge nach in drei Teile geschnitten)

© Rezept und Bild von Yuki Gomi

Zubereitung:

Die japanischen Reisbällchen ähneln dem bekannten Sushi – und dennoch ist es ein ganz eigener Snack! Man kann diese Reisbällchen mit einer Vielzahl von Füllungen genießen.

Um den Reis vorzubereiten, wasche ihn in einem Sieb 2 – 4 Minuten, bis das Wasser klar ist.

Lasse den Reis abtropfen und gib ihn in einen Topf mit 2 ½ Tassen Wasser. Dann lasse den Reis 30 Minuten in kaltem Wasser stehen.

Bringe den Reis 1 Minute lang zum Kochen, reduziere dann die Hitze und decke ihn ab. Lasse den Reis danach ca. 12 Minuten lang köcheln.

Rühre den Reis vorsichtig mit einem Spatel um und serviere ihn in einer Schale.

Zubereitung Thunfisch Onigiri:

Lasse die Salzlake vom Thunfisch abtropfen.

Mische in einer Schüssel Thunfisch, Mayo, Miso und gemahlene Sesamsamen miteinander. Die Thunfisch-Mayo wird in die Mitte der Onigiri gegeben.

Mische in einer anderen Schüssel eine ¼ Tasse gekochten japanischen Reis, gehackten Schnittlauch und eine Prise Salz.

Schneide ein Blatt Nori-Algenpapier in voller Größe der Länge nach in drei Teile.

Befeuchte deine Hände mit Wasser, gib dann eine Prise Salz in deine Handflächen und verteile es, damit der Reis nicht an den Händen kleben bleibt.

Nimm eine Handvoll gekochten Reis und drücke eine Vertiefung (für die Füllung) in die Mitte.

Gib einen TL der Thunfisch-Mayo in die Mitte des Reises und forme den Reis um die Mitte herum, um die Füllung vollständig zu bedecken. Forme nach und nach eine dreieckige Form.

Wickel den Nori-Streifen um das Onigiri.

Serviere die Onigiri mit den Resten der Füllung.

Zubereitung Lachs Onigiri:

Um den Lachs zu pochieren, bestreue das Lachsfilet zunächst mit Salz.

Bringe in einem Topf 2 Tassen Wasser zum Kochen.

Gib den Lachs in die Pfanne und füge einen Spritzer Sake hinzu. Decke nun mit dem Deckel die Pfanne ab und lasse den Lachs 10 – 15 Minuten köcheln, bis der Lachs vollständig gar ist.

Nimm den Lachs aus der Pfanne und tupfe ihn mit einem Papiertuch trocken. Zerpflücke nun den Lachs mit einer Gabel.

Mische in einer Schüssel 2 EL Lachsflocken, Sesamsamen und ¼ Tasse gekochten japanischen Reis zusammen.

So entsteht dein Lachsreis!

Tipp:

Wenn du Schwierigkeiten hast, den Onigiri mit der Hand zu formen, kannst du eine Onigiri-Form online oder in deinem örtlichen japanischen Geschäft kaufen.

Du kannst Folie, Bienenwachspapier, Frischhaltefolie oder Pergamentpapier verwenden, um den Onigiri einzuwickeln.

Für den Lachs Onigiri kannst du den Lachs grillen, anstatt zu pochieren.

Lust auf weitere japanische Rezepte?