Yakult Plus

Yakult Plus ist ein fermentiertes Magermilchgetränk mit 20 Milliarden einzigartigen L. casei Shirota Bakterien im Gepäck. Ihr Vorteil: Sie erreichen nachweislich lebend den Darm. Zudem überrascht Yakult Plus mit einem kleinen Extra – mit zusätzlichen Ballaststoffen und Vitamin C, das zur normalen Funktion des Immunsystems beiträgt. Yakult Plus, unsere „grüne Variante“ sieht nicht nur frisch aus, sondern schmeckt auch erfrischend und weniger süß. Also, bist du bereit für dein kleines, tägliches Plus?

Die Pluspunkte von Yakult Plus

• 20 Milliarden aktive Shirota Milchsäurebakterien
• Bakterien kommen lebend im Darm an
• Wertvolle Ballaststoffe
• Zusätzliches Vitamin C
• Weniger süß
• Weniger Kalorien

Plus Ballaststoffe

Wusstest du, dass Ballaststoffe nur in pflanzlichen Lebensmitteln wie Gemüse und Obst, (Vollkorn-)Getreide, Hülsenfrüchten, Nüssen und Samen vorkommen? Oder, dass wir täglich 30 Gramm Ballaststoffe essen sollten? Um dich dabei zu unterstützen, haben wir Yakult Plus Ballaststoffe zugesetzt. Und zwar 2,1 g verdauungsresistentes Dextrin, einen löslichen Ballaststoff.

Das Plus an löslichen Ballaststoffen: Sie können von den Darmbakterien aufgespalten werden. Nicht zuletzt sorgen ballaststoffreiche Lebensmittel dafür, dass wir uns länger satt fühlen. Viele schöne Gründe, um Yakult und Ballaststoffe schon am Morgen zu genießen.

Unsere Empfehlung:

Genieße täglich ein Fläschchen Yakult Plus als Teil einer abwechslungsreichen, ausgewogenen Ernährung und einer gesunden Lebensweise. Übrigens: Am besten genießt du Yakult Plus gekühlt.

Plus Vitamin C

Und weiter geht’s mit den Pluspunkten. Unser grünes Fläschchen versorgt dich nämlich außerdem mit einer Extraportion Vitamin C. Das trägt dazu bei, die Funktion deines Immunsystems aufrecht zu erhalten. Als wirksames Antioxidans hilft Vitamin C auch, deine Zellen vor Oxidation zu schützen. Da wir Vitamin C im Körper nicht speichern können, müssen wir es täglich über die Nahrung aufnehmen. Yakult Plus enthält 12 mg pro Flasche, das ist schon ein Zehntel der Referenzmenge. Starte also den Tag mit einer Flasche Yakult Plus und fülle deinen Vitamin-C-Vorrat auf!

Fruchtig-frisch und weniger süß

Mit so viel Plus konnten wir dich hoffentlich überzeugen. Bleibt die Frage, ob es auch schmeckt. Aber klar, Yakult Plus schmeckt herrlich fruchtig-frisch, am besten gekühlt. Dabei ist es nicht so süß. Denn unser kleines Grünes enthält weniger Zucker. Dafür verwenden wir einen Süßstoff, der aus Steviablättern hergestellt wird. Ergänzend nutzen wir, wie bei Yakult Light, das bewährte Süßungsmittel Maltitsirup. So schmeckt’s nicht nur prima, sondern hat auch weniger Kalorien.

Gute Nachricht: Yakult Plus ist fettfrei, glutenfrei und für Vegetarier*innen geeignet.

Das Plus unserer Shirota Bakterien

Unsere einzigartigen Shirota Milchsäurebakterien können etwas ganz Besonderes: Sie sind so widerstandsfähig, dass sie lebend in den Darm gelangen. Und das ist nicht selbstverständlich. Nach solch robusten Bakterien hat unser Gründer, der japanische Wissenschaftler Dr. Shirota, jahrelang geforscht. Hurra, 1930 konnte er einen einzigartigen Stamm von Milchsäurebakterien selektieren und kultivieren! Diese tragen nun Dr. Shirotas Namen. Respekt und vielen Dank dafür, Dr. Shirota!

Die Story von Dr. Shirota und seiner bis heute nachwirkenden Entdeckung erzählen wir kurz und unterhaltsam in Dr. Shirotas Geschichte.

Bakterien im Darm

Warum Bakterien im Darm für uns so wichtig und unglaublich nützlich sind, verraten wir dir hier.

Was ist drin in Yakult Plus?

Was du leider nicht sehen kannst, ist das Wichtigste: Unsere einzigartigen Shirota Milchsäurebakterien. Stolze 20 Milliarden davon tummeln sich in jedem Yakult Fläschchen! Wir haben sie alle gezählt und versichern dir: Meistens sind es sogar deutlich mehr als die garantierten 20 Milliarden.

Pro 100ml
Pro Fläschchen (65ml)
193 kJ /
46 kcal
125 kJ /
30 kcal
0 g
0 g
0 g
0 g
10 , 5 g
4 , 2 g
6 , 8 g
2 , 7 g
3 , 2 g
2 , 1 g
1 , 3 g
0 , 8 g
0 , 04 g
0 , 03 g
19 , 0 mg (23%*)
12 , 4 mg (15%*)
* der Referenzmenge für die tägliche Zufuhr.

Wo kann man Yakult kaufen?

Über 40 Millionen Menschen in über 40 Ländern weltweit trinken bereits täglich Yakult. Und du hast es vielleicht noch nicht entdeckt? Dann aber schnell los zum Supermarkt um die Ecke – grundsätzlich ist Yakult im Kühlregal bei den Milchgetränken der Supermärkte zu finden. Das gibt es übrigens in der praktischen 6er-Kartonverpackung – wie all unsere Sorten.

Häufige Fragen

Was ist das Besondere an Yakult?

Im Gegensatz zu den häufigsten klassischen Joghurtkulturen sind die Shirota Milchsäurebakterien besonders widerstandsfähig gegenüber Magen- und Gallensäuren. So erreichen die einzigartigen Shirota Bakterien den Darm lebend.

Wo kann ich Yakult kaufen?

Du findest Yakult in vielen Supermärkten: z.B. bei Edeka, Rewe, real, Marktkauf, Kaufland, Famila, Bünting, Globus, oder tegut. Dort ist es im Kühlregal bei den Milchprodukten platziert. Solltest du Yakult dort nicht finden, hilft dir gerne unser kostenloser Yakult Service unter 0800 / 11 22 103 weiter. Gerne kannst du uns auch deine PLZ per E-Mail unter kontakt@yakult.de mitteilen und wir suchen Supermärkte in deiner Umgebung raus.

Wann und wie oft sollte ich Yakult trinken?

Du kannst Yakult so oft trinken wie du möchtest. Wir empfehlen dir, Yakult regelmäßig zu genießen, am besten täglich ein Fläschchen. Genieße Yakult morgens, denn Yakult passt prima zum Frühstück. So startest du gut in den Tag.

Welche der drei Varianten soll ich trinken?

Du hast die Wahl! Denn alle drei Produktvarianten (Original, Light, Plus) enthalten als wichtigste Zutat die einzigartigen Shirota Bakterien. Das sind wertvolle Milchsäurebakterien, die lebend im Darm ankommen. Du entscheidest, je nach Geschmack und persönlichen Vorlieben.

Warum enthält Yakult Zucker?

Damit sich die aktiven Shirota Milchsäurebakterien richtig vermehren können, benötigen sie Zucker als Nahrung. Ohne Zucker wäre zudem der Geschmack sehr sauer, denn die Bakterien bilden natürlicherweise Milchsäure.

Enthält Yakult Milchzucker (Laktose)?

Alle Produktvarianten (Yakult Original, Light und Plus) enthalten nur geringe Mengen Laktose, denn der größte Teil des Milchzuckers wurde bereits durch die Shirota Bakterien zu Milchsäure abgebaut. Pro Fläschchen enthält Yakult circa 1,2 g. Laktose und ist somit meist gut verträglich.