Gerichte zum Mittag & Abend

Linsen-Bulgur-Köfte mit Schnittlauch-Harissa-Dip

Linsen-Bulgur-Köfte mit Schnittlauch-Harissa-Dip eignen sich perfekt für ein Mittag- und Abendessen mit der Familie & Freunden. Vegetarisch, glutenfrei, ballaststoffreich, reich an pflanzlichem Eiweiß und enthalten aktive Shirota Bakterien.

Christina Wiedemann

2 Personen

35 min

  • 100 g rote Linsen
  • 100 g Bulgur
  • Salz
  • ½ Zwiebel
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 2 Stiele Minze
  • ½ Bund Petersilie
  • ½ TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 TL Paprikapulver, edelsüß
  • Pfeffer

Für den Schnittlauch-Harissa-Dip:

  • ½ Bund Schnittlauch
  • 250 g Sauerrahm
  • 100 g Naturjoghurt
  • 2 Fläschchen Yakult Balance
  • 1 - 2 TL Harissa (scharfe Würzpaste)
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 Mini-Römersalat
  • Pro Portion ca. 765 kcal
  • Eiweiß 26 g
  • Fett 37 g
  • Kohlenhydrate 79 g
  • Ballaststoffe 14 g
  • 1 Die Linsen waschen und mit dem Bulgur in einen Topf geben. 400 ml Wasser aufgießen, salzen und zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 15 Minuten garkochen, ggf. noch etwas Wasser zufügen. Vom Herd nehmen und ausquellen lassen.
  • 2 Inzwischen die Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel und Knoblauch anschwitzen. Das Tomatenmark unterrühren und kurz anrösten. Die Frühlingszwiebel, Minze und Petersilie waschen, die Kräuter trocken schütteln. Alles fein hacken. Die Linsen-Bulgur-Mischung mit der Zwiebel-Knoblauch-Paste vermischen. Frühlingszwiebel, Kräuter sowie Kreuzkümmel und Paprikapulver gründlich untermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • 3 Für den Dip den Schnittlausch waschen, trocken schütteln und in Röllchen schneiden. Sauerrahm, Naturjoghurt und Yakult verrühren. Den Schnittlauch unterheben und mit Harissa, Salz und Pfeffer abschmecken.
  • 4 Den Römersalat putzen, in einzelne Blätter teilen und waschen. Die Zitrone waschen und in Spalten schneiden.
  • 5 Mit feuchten Händen aus der Masse 12 Köfte formen (siehe Tipp). Auf je einem Salatblatt servieren. Den Schnittlauch-Harissa-Dip und die Zitronenspalten dazu reichen.

Tipp!

Für die typische Form wird die Masse in der Handfläche zusammengedrückt und durch die Finger bekommen die Köfte die typischen Rillen. Klassischerweise werden Köfte übrigens mit gebratenem Hackfleisch und Bulgur zubereitet.

Info

Die Powerkombination aus Hülsenfrüchten wie Linsen und Getreide wie Bulgur sorgt für eine ideale Eiweißversorgung, da sie sich mit ihren Aminosäuren ergänzen. Bulgur glänzt zudem mit wertvollen B-Vitaminen und Linsen steuern eine gute Portion Eisen bei.