Gerichte zum Mittag & Abend

Quinoa-Bowl mit Süßkartoffel, Granatapfel und spicy Hafer-Crunch

Die Quinoa-Bowl eignet sich perfekt für ein Mittag- und Abendessen mit der Familie & Freunden, auch prima zum Grillen oder als Meal Prep!

Christina Wiedemann

4 Personen

50 min

  • 150 g Quinoa weiß oder bunt, nach Belieben
  • 1 Dose Kichererbsen Abtropfgewicht 240 g
  • 1 Süsskartoffel ca.300g
  • 1 Avocado
  • 1/2 Granatapfel
  • 1 Handvoll Rucola
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL Gemahlener Kreuzkümmel
  • Salz, Pfeffer

Hafer-Crunch

  • 80g Haferflocken
  • 20 g Sonnenblumenkerne
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1/2 TL gemahlener Koriander
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß
  • 1-2 MSP. Chilipulver je nach Belieben
  • Salz, Pfeffer

Für den Dip

  • 250 g Joghurt 1,5 % Fett, ersatz- weise Pflanzenjoghurt
  • 1 EL Tahin
  • Salz, Pfeffer
  • Pro Portion ca. 690 kcal
  • Eiweiß 19 g
  • Fett 32 g
  • Kohlenhydrate 84 g
  • Ballaststoffe 14 g
  • 1 Den Backofen auf 160 °C (Umluft) vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
  • 2 Für den Hafer-Crunch die Haferflocken mit Sonnenblumenkernen, Öl und Gewürzen mischen. Auf einem Backblech verteilen und im Backofen auf der mittleren Schiene ca. 15 Minuten backen. Nach der Hälfte der Zeit einmal durchrühren. Herausnehmen und abkühlen lassen.
  • 3 Inzwischen die Kichererbsen in einem Sieb kalt abspülen und abtropfen lassen. Die Süßkartoffel schälen, putzen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. In einer Schüssel das Olivenöl, Paprikapulver, Kreuzkümmel und Salz mischen.
  • 4 Die Kichererbsen und Süßkartoffel darin marinieren. Kichererbsen auf dem zweiten Backblech verteilen, die Süßkartoffeln in Scheiben daneben auslegen. Die Backofentemperatur auf 200 °C erhöhen. Kichererbsen und Süßkartoffeln auf der mittleren Schiene 20 – 25 Minuten backen. Zwischendurch die Süßkartoffeln wenden und die Kichererbsen durchrühren.
  • 5 Währenddessen die Quinoa in einem Sieb unter fließend heißem Wasser abspülen. Mit 450 ml Wasser in einen Topf geben, aufkochen und 15 Minuten bei kleiner Hitze zugedeckt köcheln lassen.
  • 6 Den Granatapfel halbieren, die Schale einritzen, aufbrechen und die Kerne herauslösen (um Flecken zu vermeiden, am besten in einer Schale unter Was- ser entkernen). Die Avocado halbieren, den Kern entfernen und die Hälften mithilfe eines Löffels herauslösen. Das Fruchtfleisch in dünne Scheiben schneiden und mit 1 EL Zitronensaft beträufeln. Restlichen Zitronensaft für den Dip beiseite stellen. Den Rucola putzen, waschen und trocken schütteln.
  • 7 Für den Dip den Joghurt mit dem restlichen Zitronensaft und Tahin verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • 8 Zum Anrichten die Quinoa auf Schalen verteilen. Süßkartoffeln, Kichererbsen, Avocado, Granatapfel und Rucola darauf anordnen. Den Hafer-Crunch darüber streuen und den Dip dazu servieren.

Tipp!

Kichererbsen liefern hochwertiges pflanzliches Eiweiß und wertvolle Ballaststoffe. Im Backofen geröstet, sind sie nicht nur eine prima Zutat für die Quinoa-Bowl, sondern auch ein gesunder Snack zum Knabbern für Zwischendurch.