Wohlbefinden

Morgenrituale für einen guten Start

Wie du morgens startest, beeinflusst wie du während des Tages denkst, fühlst und handelst. Also gewöhn dir am Morgen ein paar schöne Rituale an. Wie wäre es mit diesen Ideen?

1. Gestalte deinen Tag bewusst

Gönne dir nach dem Aufwachen ein paar Minuten Zeit, um deinen Tag bewusst zu gestalten. Was ist dein wichtigstes Ziel für heute? Worauf möchtest du achten? Worauf freust du dich?

2. Mit Schwung in den Tag starten

Tanz morgens fröhlich durch die Wohnung oder mach Yoga am Fenster. Vielleicht reicht deine Energie sogar zum Seilspringen? Du hast etwas Zeit? Dann gehe zur Abwechslung mal schwimmen, radle zur Arbeit oder laufe ein Stück des Arbeitsweges zu Fuß.

3. Sanft die Sinne wecken

Juhu, deine Sinne jubeln froh, wenn sie morgens den Vögeln lauschen und frische Luft genießen. Spüre mal bewusst, wie im Bad das Wasser über deine Haut läuft und schnuppere den Duft des Kaffees oder Tees.

4. Ein Lächeln am Morgen

Mache dir selbst eine Freude, lächle dich morgens im Spiegel an und begrüße dich freundlich. Schenke deinen Lieben oder gerne auch einem fremden Menschen ein Lächeln. Meistens bekommst du ein Lächeln zurück.

5. Achtsam frühstücken to go

Egal was du zum Frühstück isst, genieße es bewusst. Du hast morgens keinen Hunger oder keine Zeit? Dann gönne dir einfach dein Fläschchen Yakult, schließe kurz die Augen und fühle deine innere Kraft für den Tag.

6. Jeder kann meditieren - überall

Dich auf deinen Atem zu konzentrieren, Gedanken vorbeiziehen zu lassen – das kannst du morgens im Bett, im Stau oder in der U-Bahn. Probier‘s mal aus: Schon wenige Minuten schenken dir Ruhe und Fokus.

7. Ein aufmunterndes Wort

Suche dir ein aufmunterndes Wort, das dich durch den Tag begleitet. Verwende es so oft du magst, male es auf oder teile es mit anderen, um sie ebenfalls aufzumuntern. Beispiele: Glückspilz, liebevoll, farbenfroh, Harmonie…